Die Leitung

Die Direktoren

Das Centre Juridique Franco Allemand wird gemeinsam von zwei französischen Universitätsprofessoren geleitet, die an die Universität des Saarlandes entsendet wurden.

Das CJFA ist mit zwei Lehrstühlen für französisches Recht ausgestattet: ein Lehrstuhl für französisches öffentliches Recht und ein Lehrstuhl für französisches Privatrecht. Diese beiden Lehrstühle tragen zur Verbreitung des französischen Rechts in Deutschland bei und bieten gleichzeitig französischen Juristen einen Zugang zum deutschen Recht, was sie zu einer zentralen Schnittstelle zwischen den beiden Rechtssystemen macht. Die Mitarbeiter sind hauptsächlich Absolventen des CJFA, die einen Abschluss im französischen und /oder deutschen Recht vorweisen können, sowie Doktoren/innen und Doktoranden/innen, die sich der Rechtsvergleichung widmen.

Philippe Cossalter

Philippe Cossalter

Seit 2010 ist Prof. Dr. Philippe Cossalter Direktor des CJFA sowie Inhaber des Lehrstuhls für französisches öffentliches Recht. Der Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls ist das französische und europäische öffentliche Recht. Daneben leitet der Lehrstuhl die deutsch-französische Datenbank BIJUS, die im Internet frei verfügbar ist und über 7500 Fundstellen über das Recht des Nachbarlandes, ca. 90 synoptische Übersetzungen und mehrere hundert Referenzen zu übersetzten Gesetzen bereitstellt.

Limbach_photo

Francis Limbach

Herr Priv.-Doz. Dr. Francis Limbach vertritt den Lehrstuhl für französisches Privatrecht und ist Lehrbeauftragter an der Université de Strasbourg. Er ist deutscher Volljurist, verfügt über ein abgeschlossenes Studium des französischen Rechts und wurde nach einem deutsch-französischen Verfahren der cotutelle de thèse promoviert. In der Folge habilitierte er sich an der Universität zu Kiel. Seine Fachgebiete umfassen das deutsche Bürgerliche Recht und das französische Zivilrecht, die Rechtsvergleichung und die Dogmengeschichte des europäischen Zivilrechts.

 

Florence N'Diaye

Florence N’Diaye

Inhaberin eines deutschen und französischen Doktortitels im Privatrecht. Als akademische Oberrätin ist Florence NDiaye Geschäftsführerin des Centre Juridique Franco-allemand, sie kümmert sich um den Ablauf der Licence, des LLM und der Fortbildungsprogramme für Anwälte und Notare. Sie ist Handelsrechtlerin und Zivilrechtlerin und hält Vorlesungen im französischen Wirtschaftsrecht, im französischen Handelsrecht, im französischen Schuldrecht und im französischen Sachenrecht.

Gleichzeitig betätigt sie sich in der Forschung im Gebiet der Rechtsvergleichung, insbesondere für die Rechte besonders schutzwürdiger Menschen in Frankreich, Deutschland, Belgien und Luxembourg. Zu diesem Zweck organisiert sie jedes Jahr eine diesem Thema gewidmete Studientagung, bei der professionelle und juristische Experten im Rahmen der Großregion Fragen behandeln, die durch Behinderungen aufgeworfen werden.

Sie ist Mitglied der Association internationale de recherche sur le handicap mental und Mitglied des Uni-Gr Center for Border Studies.

Claude Witz

Claude Witz

Prof. Dr. h.c. Claude Witz ist ehemaliger Direktor des CJFA. Der Forschungsschwerpunkt des ehemaligen Inhabers des Lehrstuhls für französisches Privatrecht ist der Vergleich des deutschen und französischen Schuldrechts sowie das UN-Kaufrecht. Zudem wird der Harmonisierung des europäischen Vertragsrechts besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Verwaltung

Außenbeziehungen und Kommunikation

Dr. Florence N’DIAYE, Ak. Oberrätin

Sekratariat
Béatrice BYLDA
Simone BRUSEGAN

Finanzen, Verwaltung
Michelle DIEHL
Cathrin RENNER

Studentische Hilfskräfte CJFA
Nils COOLHAAS VAN DER WOUDE
Andreas SCHULTE-HUBBERT
Jan WOJTYSIAK

Weiterbildung der Notare
Oliver KESSLER
Sören PLAUL

Weiterbildung der Anwälte
Adrien HARANT
Viola KODWEISS

Die Lehrkörper (Jahr 2018-2019)

Première année L1 Droit français / Erstes Studienjahr französisches Recht :

Semestre d’hiver / Wintersemester

Introduction  au droit  privé (UE 12) Priv.-Doz. Dr. Francis LIMBACH
Travaux dirigés d’Introduction au droit privé Lisa HEINZMANN
Droit constitutionnel général (UE 11) Prof. Dr. Stéphane PIERRE-CAPS
Travaux dirigés de droit constitutionnel général Dr. Maria KORDEVA
Histoire (UE 15) MdC Céline PAUTHIER

Semestre d’été / Sommersemester

Droit civil: Famille (UE 22) Dr. Florence N’DIAYE
Travaux dirigés de droit civil (Famille) NN
Droit consitutionnel (UE 21) Prof. Dr. Stéphane PIERRE-CAPS
Travaux dirigés de droit constitutionnel Dr. Maria KORDEVA
Relations internationales (UE 25) MdC André MOINE
Sciences politiques (UE 44 ou UE 44b) MdC Christophe DE NANTOIS
Deuxième année L2 Droit français / Zweites Studienjahr französisches Recht :

Semestre d’hiver / Wintersemester

Droit civil: Obligations I (UE 32) Priv.-Doz. Dr. Francis LIMBACH
Travaux dirigés de droit civil (Obligations II) Dr. Florence N’DIAYE
Droit civil: Droit des biens (UE 33 ou UE 33b) Dr. Florence N’DIAYE
Droit administratif I (UE 31) Prof. Dr. Philippe COSSALTER
Travaux dirigés de droit administratif I Dr. Maria KORDEVA
Droit pénal général (UE 35) MdC Julien WALTHER
Finances publiques (UE 35) MdC Jérôme CHARPENTIER

Semestre d’été / Sommersemester

Droit civil: Obligation II (UE 42) Priv.-Doz. Dr.  Francis LIMBACH
Travaux dirigés de droit civil , Obligations II NN
Droit administratif II (UE 41) Prof. Dr. Philippe COSSALTER
Travaux dirigés de droit administratif I (UE 41) NN
Droit des affaires (UE 44 ou UE 44b) Dr. Florence N’DIAYE
Histoires du droit et des institutions (UE 45) MdC Céline PAUTHIER

Première année L1 Droit allemand / Erstes Studienjahr deutsches Recht :

Semestre d’hiver / Wintersemester

Bürgerliches Vermögensrecht I (UE 13)

Prof. Dr. Markus WÜRDINGER

Arbeitsgemeinschaft Bürgerliches Vermögensrecht I

NN

Allgemeiner Teil des Strafrechts (UE 14)

Prof. Dr. Heinz KORIATH

Arbeitsgemeinschaft Allgemeiner Teil des Strafrechts

NN

Staatsrecht I (Staatsorganisationsrecht) (UE 24)

Prof. Dr. Christoph GRÖPL

Semestre d’été / Sommersemester

Bürgerliches Vermögensrecht II (UE 23)

NN

Arbeitsgemeinschaft Bürgerliches Vermögensrecht II

NN

Staatsrecht II (Grundrechte) (UE 24)

NN

Arbeitsgemeinschaft Staatsrecht II (Grundrechte)

NN

Staatsrecht III (Bezüge zum Völkerrecht) (UE 34)

Deuxième année L2 Droit allemand / Zweites Studienjahr deutsches Recht :

Europarecht

NN

Schuldrecht I (UE 33)

NN